Corona Einschränkungen bis zum 20.12.20 verlängert

Eingetragen bei: -Vereinsinformationen-, Allgemein | 0

Liebe Mitglieder des GSV – Nahe Glan,

wie Ihr der aktuellen Presse entnehmen könnt, sind die Corona Einschränkungen bis zum 20.12.20 verlängert und darüber hinaus verschärft worden.

Daher bitten wir Euch unsere vereinseigenen Corona-Regelungen vom 02.11.2020 in besonderem Maße zu beachten.

Corona-Regelungen vom 02.11.2020:

(1)     Konsequent Abstand halten und Maske tragen auf allen unseren Start- und Landeplätzen. Die Maske kann abgenommen werden sobald man sich bei den unmittelbaren Startvorbereitungen (Auslegen des Schirms, Einhängen, Check, Starten) befindet, da ansonsten Einschränkungen der Sicht (beschlagene Brille) zu Fehlern bei der Startvorbereitung führen können.

(2)     Im Startbereich, also dem Bereich, in dem Schirme ausgelegt und gestartet wird, halten sich nur die Piloten auf, die sich bei den unmittelbaren Startvorbereitungen befinden (Auslegen des Schirms, Einhängen, Check, Starten). Je nach Hang also i.d.R. rund max. 2-4 Schirme und damit auch Personen. Sobald ein Platz zum Auslegen frei wird, kann der nächste Pilot (mit zuvor angelegtem Gurtzeug!) dorthin gehen, sich fertig machen und starten.
Alle anderen Piloten warten mit Abstand zueinander im Seitenbereich des jeweiligen Startplatzes.

(3)     Die Anzahl der Gastflieger wird auf 5 pro Tag begrenzt. Eine Anmeldung erfolgt per Mail an fritzaltrichter@googlemail.com mit dem Betreff „Gastflieger“, dazu in der Mail bitte Vornamen und Nachnamen angeben. Solange Gastflieger keine Antwort erhalten, können sie davon ausgehen, dass sie einen der 5 Plätze erhalten haben. Sobald unser Gastfliegerkontingent erschöpft ist, benachrichtigen wir per E-Mail.

Achtet beim Abholen bitte auf die geltenden Corona-Regeln des Landes!
An einem schönen Herbsttag lohnt sich immer auch mal ein nettes Hike & Fly .

NEU! 

Nach regem Austausch in den Vorstandreihen, unter Einbeziehungen diverser Meinungen in den Reihen unserer Mitglieder, treten mit dem heutigen 01.12.2020 einige Änderungen in Kraft.     

(1)    Bleibt umfänglich erhalten!

(2)    Bleibt ebenfalls erhalten!  - Unter besonderer Beachtung der Anzahl der unmittelbar flugbereiten Piloten. (2 bis 4!)

(3)    Die Nutzung all unserer Fluggelände durch Gastflieger ist aufgrund der Erfahrungen im vergangenen November (sehr hohes Pilotenaufkommen und damit unüberschaubare Zustände betreffend Sicherheit, Corona-Auflagen und Außenwahrnehmung unserer nichtfliegenden Nachbarschaft) bis auf weiteres ausgesetzt.

Der Vorstand hat gerade bei Punkt (3) an die Interessen aller Mitglieder gedacht. Die Einstufung unseres Flugsports als Individualsport und der damit verbundenen Erlaubnis diesen auszuüben, bedingt eben auch kein massenhaftes Auftreten. Lasst uns dieses Privileg nicht verspielen.

Aus: 13.  Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (13. CoBeLVO)

Vom 27. November 2020

Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport in Mannschaftsportarten und im Kontaktsport sind untersagt. Die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist nur im Freien und nur alleine, zu zweit oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig. Im Übrigen gilt das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 2 Satz 1 während der gesamten sportlichen Betätigung.

(4)  Achtet beim Abholen bitte auf diejeweils aktuell gültigen Hygienevorschriften des Landes Rheinland-Pfalz.

Aus: 13. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (13. CoBeLVO)

Vom 27. November 2020

Private Zusammenkünfte, die in der eigenen Wohnung oder anderen eigenen geschlossenen Räumlichkeiten stattfinden, sollen auf die Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstands bis zu einer Gruppengröße von maximal fünf Personen beschränkt werden, wobei deren Kinder bis 14 Jahre außer Betracht bleiben können.

Des Weiteren gilt nun eine erweiterte Maskenpflicht. Sie besteht unter anderem an Orten in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend begegnen. 

Jede Zuwiderhandlung wird konsequent geahndet. Alle Mitglieder müssen anfallende Bußgelder selbst zahlen. Der Verein übernimmt keinerlei Haftung. Der Vorstand kann die Gelände jederzeit schließen oder individuelle Startverbote aussprechen, wenn gegen die Regeln verstoßen wird. Wenn wir uns nicht alle strikt an diese Regeln halten, laufen wir Gefahr unserem Sport nachhaltig zu schaden und die Gelände wieder schließen zu müssen.

Euer Vorstand